Flüchtlingshilfe

Ein Teil der Karteneinnahmen für “Das weite Land”  geht an den Flüchtlingsdienst der Diakonie.

Es sind Geschichten, wie sie sich die wenigsten von uns vorstellen können, die Asylsuchende von ihrem langen Weg der Flucht erzählen. Wenn sich Menschen dazu entschließen aus ihrem Heimatland zu fliehen, dann hat dies meist gravierende Gründe. Sie werden verfolgt oder leiden unter bewaffneten Konflikten. Menschen auf der Flucht sind auf der Suche nach Sicherheit und einem Platz zum Leben. – Besonders betrifft das junge Menschen, die ohne Familie geflohen und nach Österreich gekommen sind.

Der Diakonie Flüchtlingsdienst betreut und berät Flüchtlinge und Asylsuchende in ganz Österreich. Im „Laura Gatner Haus“ in Hirtenberg (NÖ) wohnen 43 Jugendliche verschiedenster Nationalitäten, derzeit vor allem aus Afghanistan und Somalia. Sie werden dort betreut, lernen deutsch, manche sind auf dem Weg zu ihrem österreichischen Hauptschulabschluss oder machen bereits eine Ausbildung.

Während der Zeit ihres Aufenthaltes im Laura Gatner Haus ist es wichtig, dass die Jugendlichen eine Möglichkeit bekommen, mobil zu sein und die „Normalität“ in Österreich kennen zu lernen. Um den Jugendlichen zu ermöglichen, dass sie Freizeitaktivitäten nachgehen können, braucht der Flüchtlingsdienst noch Spenden.

Webseite